Rasulbad

Rasul - Reinigungsritual mit Erdschlämmen

Das Rasulbad stammt ursprünglich aus Ägypten und ist eine weitere gesunde Variante des Dampfbads. Beim Rasul trägt man während der 20-minütigen Reinigungszeremonie wohltunde Pflege- und Heilschlämme auf die Haut auf. Mit einem Kräuter-Dampfschub beginnt die langsame Erwärmung des Raumes, kombiniert mit einem Ansteigen der Luftfeuchtigkeit bis zu 42 Grad.

Die inzwischen leicht angetrockneten Schlämme werden mit ansteigender Luftfeuchtigkeit wieder cremig und ein angenehmes Prickeln entsteht auf der Haut. Beim Verreiben des Schlammes werden verkrustete Cremereste gemeinsam mit teilweise abgestorbenen Zellen der oberen Hautschicht entfernt – ähnlich wie bei einem Peeling. Dies macht die Haut weich und geschmeidig.

Beendet wird diese Zeremonie entweder mit einem warmen Regenguss oder wahlweise mit einer warmen Dusche und einer anschließenden genüsslichen Ruhephase. Das Rasulbad führt zu einer besseren Durchblutung der Haut, festigt und entschlackt das Gewebe und regt den Stoffwechsel an. Probieren Sie es aus!